Düsseldorf, 16. November 2018

rellermeyer berät die DKV MOBILITY SERVICES Group beim Erwerb einer Minderheitsbeteiligung durch CVC Capital Partners Fund VII

CVC Capital Partners Fund VII hat am 16. November 2018 eine Vereinbarung über den Erwerb einer 20-prozentige Beteiligung an der DKV MOBILITY SERVICES Group unterzeichnet. Die Familiengesellschafter und bisherigen Alleineigentümer des DKV bleiben nach Abschluss der Transaktion mit einer Beteiligung von 80 Prozent weiter Mehrheitseigentümer des Unternehmens. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Regulierungsbehörden und wird für das erste Quartal 2019 erwartet.

Gemeinsam mit den Mehrheitsgesellschaftern und der Geschäftsführung wird CVC das Unternehmen dabei unterstützen, seine erfolgreiche Wachstumsstrategie beschleunigt voranzutreiben. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf der weiteren Digitalisierung des Geschäftsmodells und der Erweiterung des Service-Angebots des DKV liegen. Dabei wird der DKV fortan auf die große unternehmerische Expertise sowie das internationale Netzwerk von CVC zurückgreifen können.

UniCredit und Commerzbank agieren als Finanzberater für den Familiengesellschafter, Taylor Wessing als Rechtsberater. CVC hat die Royal Bank of Canada als Finanzberater und GÖRG als Rechtberater mandatiert.

Beteiligte Anwälte von rellermeyer: 

Dr. Klaus Rellermeyer, Katharina Krauß

Startseite